header
 

Das Jahr geht zu Ende. Grund genug, ein paar Platten zu würdigen, die allesamt lobende Worte verdienen, an dieser Stelle aber nicht bekommen haben. Aus welchen Gründen auch immer.

Xiu Xiu: Women As LoversXiu Xiu
Women As Lovers

"Einzige echte Überraschung: Ein brillantes Cover von Queens "Under Pressure". [...] Keine Wunde ist Stewart offen genug; alles, was einem Menschen über die Lippen gehen könnte, ohne dass er Bauchschmerzen davon kriegt, interessiert ihn nicht." [>]

Erykah Badu: New Amerykah Part One (4th World War)Erykah Badu
New Amerykah Part One (4th World War)

"Großkotzig, ambitioniert, hirnrissig, clever, nervig und genial. [...] Mitten hinein in die Zeitlosigkeit. [...] Dass in einem mittlerweile so verschnarchten Genre wie R'n'B noch mal ein derartiger Innovationsschub stattfinden könnte - wer hätte es geahnt?" [>]

Stephen Malkmus & The Jicks: Real Emotional TrashStephen Malkmus & The Jicks
Real Emotional Trash

"Sein bislang zugänglichstes, sortiertestes Werk [...] ein wenig ruhiger, weniger hektisch [...] Auch wenn immer noch das unstete Wesen des Stephen Malkmus durchblitzt und manche Passage nach der Jam-Session klingt, aus der sie wohl erstand." [>]

Mystery Jets: Twenty OneMystery Jets
Twenty One

"Hier wird vom Aufwachsen, Großwerden und sonstigem Teenager-kram gesungen, und trotzdem sind es [...] die Geschichten der Mystery Jets mit dem 57-jährigen Rhythmusgitarristen. So klang noch kein zweites Album des Britenhypes." [>]

Ja, Panik: The Taste And The MoneyJa, Panik
The Taste And The Money

"Wie anders, wie intim, mit weit auf gerissenen Pupillen, klingt dagegen dieses frühe Zitatfugenwerk einer Band, von der wir in der Zukunft, die bekanntlich längst begonnen hat, noch sehr viel hören werden. Cent' anni! (Lautes, enthemmtes Gläserklirren)." [>]

dEUS: Vantage PointdEUS
Vantage Point

"Ein Sounddesign, das jazziger und weniger rockorientiert ausfiel als die letzten Aufnahmen, in dem es wieder Raum für improvisatorische Momente gibt, eine Prise Prog-Rock-Ästhetik-Einzug [...] ein wenig Acid und Psychedelia." [>]

Jamie Lidell: JimJamie Lidell
Jim

"Soul und sonst nichts. Seine sofort wieder erkennbare Stimme taugte schon immer dazu und wird immer besser. [...] Das Experiment, wie ein Techno-Artist sich zu einem Soul-Crooner wandeln kann, zeitigt mit "Jim" ein eindrucksvolles Ergebnis." [>]

Death Cab For Cutie: Narrow StairsDeath Cab For Cutie
Narrow Stairs

"Weniger anschlussfähige atmosphärische Eingängigkeit, Mut zur Komplexität und Suche nach struktureller Freiheit. [...] "Narrow Stairs" ist mutig, sie ist ein Experiment, und das muss man einer verdienten Band wie dieser zugestehen." [>]

Gustav: Verlass die StadtGustav
Verlass die Stadt

"Es sind die Streicher, die Bläser und Eva Jantschitschs sanfte Stimme, die aus "Verlass die Stadt" trotz der allzu lebenserfahrenen Texte eine fröhliche, manchmal tanzbare Platte machen, ein Vademecum für die Härten des Alltags." [>]

Jacaszek: TrenyJacaszek
Treny

"Klangmodulationen, wie sie nur allzu typisch für die Untergrundszenen in Osteuropa [...] Melancholische Kleinode, redundant wie die Landschaft, aus der sie geboren. Dumpfe Drone-Sounds, knackende Beats und Flächen, so weit das Ohr hört." [>]

Wild Beasts: Limbo, PantoWild Beasts
Limbo, Panto

"Eine Stimme, die nicht nur Gläser, sondern ganze Panzer-ummantelungen zersingen kann. [...] Sorgsam versteckt unter einem Mantel aus Travestie und Mimikry. [...] Eine Musik, die ständig gaukelt, flimmert und schwirrt." [>]

Peter Broderick: Float / HomePeter Broderick
Float / Home

"Tonangebend Piano, viele Streicher, etwas Banjo und ein wenig mehr aus dem Schatz des Multiinstrumentalisten." [>] "Eine dahinfließende Klangwelt, die zuweilen mehr mit Klassikern wie Debussy gemein hat als mit Indie-Songwritern der Gegenwart." [>]

Dodos: VisiterDodos
Visiter

"Dodos-Scheiben sind ein nie enden wollender Wettstreit von Rhythmen [...] dermaßen freistilig spielt man außerhalb des Jazz auch nicht so oft. Das zweite Werk der Jungs aus San Francisco ist eine wahre Tour de Force der Indie Musik geworden." [>]

E.S.T.: LeucocyteE.S.T.
Leucocyte

"Übrig bleibt ein Vermächtnis und mehr: Eine während der letzten Tournee eingespielte, großartig freie Platte über Leben und Tod [...] Es atmet den Geist von Jimi Hendrix und Mogwai: rauschhaft und wie in Trance [...] intensiv und mächtig." [>]

Travis: Ode To J. SmithTravis
Ode To J. Smith

"Essentielle Erkenntnis: Travis britrocken wieder, wie sie es zuletzt - und selbst da nur ansatzweise - auf ihren Debüt "Good Feeling" getan haben. Überraschend dynamisch und ausgesprochen energiegeladen, geradezu entfesselt." [>]

William Fitzsimmons: The Sparrow And The CrowWilliam Fitzsimmons
The Sparrow And The Crow

""Och, schon wieder so ein trauriger Mann mit Bart, dem es schlecht geht." Ein Winteralbum wie kein anderes, abgeklärte Traurigkeit, die aber nicht ohne den hohen Ton am Ende auskommt, der einen Ausblick gibt und einen Horizont." [>]

Snow Patrol: One Hundred Million SunsSnow Patrol
One Hundred Million Suns

"Ein klassischer Britpop-Megaseller in spe, aber einer der besseren Sorte. Mit einer ausgewogenen Mischung aus Rockern und Schmusern, mit Schmalz und Street-Fighting-Man-Attitüde und mit deutlich positiveren Texten als zuvor." [>]

Of Montreal: Skeletal LampingOf Montreal
Skeletal Lamping

"Humor und Tanzbarkeit. Beides macht aus "Skeletal Lamping" eine musikgewordene, jawoll!, Sexdramödiensammlung irgendwo zwischen Tinto Brass und "American Pie" [...] zwischen Darkness und Erasure, Beatles, Parliament und Rufus Wainwright." [>]

Grace Jones: HurricaneGrace Jones
Hurricane

"Fast zwanzig Jahre sind vergangen, keinen Tag scheint die Künstlerin gealtert. [...] Denn "Hurricane" klingt einerseits wirklich wie die Filmmusik zur Finanzmarktkrise. Andererseits scheinen viele Stücke geprägt von Donna Haraways "Cyborg Manifest"." [>]

Kanye West: 808s & HeartbreakKanye West
808s & Heartbreak

"Überraschung: "808s & Heartbreak" ist gar kein Hip Hop-Album. West kidnappte kurzerhand den Begriff Pop Art als Genre-Bezeichnung. Statt nackter Beats gibt es "nackte Emotionalität". [...] Lieben oder fassungslos das Weite suchen." [>]

(Reihung nach VÖ)

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild