header
 

Get Well Soon / Port O'Brien @ WUK. Vorweihnachtliches mit "The New German Wunderkind" (Zitat: NME) und dessen US-Fischereifreunden. Grund genug den Glühwein, Glühwein sein zu lassen.

Konstantin Gropper aka Get Well Soon

Konstantin Gropper kann sich nicht beschweren. 2008 hat es gut mit ihm gemeint. Karrieretechnisch gab es jedenfalls nichts auszusetzen. Ende 2007 waren Get Well Soon noch bestenfalls Insidern ein Begriff. Ein Jahr danach hat es Gropper nach Veröffentlichung seines hochgelobten Debutalbums und Konzertreisen durch Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Niederlande, Frankreich, UK und Irland gar auf den Soundtrack des aktuellen Wim Wenders-Films geschafft. Den Streifen mit Herrn Campino in der Hauptrolle muss man zwar nicht gesehen, die Filmmusik zu "Palermo Shooting" hingegen unbedingt gehört haben. Allein der exklusiven Songs von Grinderman, Bonnie Prince Billy, Iron And Wine und eben Get Well Soon wegen. Von Letzteren gibt es unter den 21 Tracks sogar zwei derer. Nicht genug neuen Materials, erschien dieser Tage auch noch eine 7-Track-EP mit neuen bzw. neuarrangierten Weihnachtsliedern. Passend dazu die knapp zweiwöchige Vorweihnachtstour. Traditionelles, das dieses Jahr mit musikalischen Freunden aus Frankreich und USA bereichert wurde, folglich einer richtig kleinen Festivaltour gleichkam.

"Gevatter Winter legt seinen eisigen Arm um unsere Schultern und leutet Weihnachten ein. Ein Grund für Get Well Soon ihm mit sieben feierlichen und besinnlichen neuen Songs auf der aktuellen EP "Songs Against The Glaciation" entgegenzutreten, sich bei einem Sherry zu arrangieren und ihn überreden mit uns, Herman Dune und Port O'Brien auf Tour zu gehen." Beim ersten Termin des selbsternannten Wanderzirkus fehlte die Pariser Formation zwar, dafür soll es beim Wien-Gastspiel Leute gegeben haben, die einzig wegen dem kalifornischen Support vor Ort waren. Port O'Brien haben sich in der FM4-Community einen gewissen Stellenwert erarbeitet. Man kennt und mag sie. Radio-Airplay und Überraschungskonzert [>] sei Dank. Und hat man einen ihrer Live-Auftritte erst mal miterlebt, dann ist die Zuneigung, die der fünfköpfigen, nach einem Fischerdorf in Alaska benannten Band entgegengebracht wird, durchaus nachvollziehbar. Folk/Indie-Rock, energiegeladen und sympatisch zum Besten gegeben. Port O'Brien sind eine Band, der man - spätestens - nach Aufforderung mitzusingen, gerne den Gefallen macht. "Bis zum nächsten Ohohoohoohooo!"

Bereits beim Betreten der Halle fielen einem die riesigen Luftballons an der Decke auf. Es sollte allerdings bis zum Beginn des Get Well Soon-Konzertes dauern, als diese bunt beleuchtet, um deren Funktion zu durchschauen. Stichwort: Christbaumkugeln. Ganz dem Motto des Konzertabends entsprechend. Passend dazu standen neben Altbekannten natürlich auch die "neuen" Weihnachtssongs auf dem Programm. Vorgetragen von einem in imposanter Größe angereisten Ensemble: Sechs Männer plus Gropper-Schwester. Da durfte die mitunter beste traurigste Musik dieses Jahres schon mal mit geradezu bombastischen Arrangements neuinterpretiert werden. So richtig schön zum Dahinschmelzen, ohne dabei kitschig zu sein, oder gar allzu depressiver Stimmung zu verfallen. Dagegen wirkten schon Groppers Zwischenansagen. Dann, wenn er aus Fluch'schem Konzerttipp [>] zitierte. Wo die Schreibe von "Musik aus nassen Gruben", die sich anhört wie von einem alten Mann, "der zumindest drei seiner fünf Kinder schon begraben hat". Wenn allzu Hochdramatisches für Gelächter sorgt. Nicht so, als es an diesem Abend auf der Bühne doch tatsächlich zu schneien begann. Oh, du wunderbare Weihnacht.

Get Well Soon / Port O'Brien
01.12.2008 - WUK, Wien.


[youwillgetwellsoon.com] [myspace.com/youwillgetwellsoon]
[portobrien.com] [myspace.com/portobrien]

[Get Well Soon @ Flex, Wien - 29.04.2008]

[Review: Get Well Soon - Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon]

[RETRO: KONSTANTIN GROPPER ÜBER "LAUGHING STOCK"]

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild