header
 

Eine Zwei-Mann/Frau-Redaktion hat getagt. Nach unzähligen Änderungen und ebensovielen schlaflosen Nächten steht sie nun fest: Die Liste der 20 besten Filme des Jahres.

[20] Hard CandyHard Candy
Regie: David Slade

Wer hier einen Splatter erwartet, liegt falsch. Dieser Low-Budget-Psycho-Thriller mit Hintergrund weiß vielmehr als emotionales Gemetzel zu schockieren. Ein packender Selbstjustiz-Schocker, wo der einmalige Genuss vollkommen ausreicht. "Not the easiest film to watch..." [more]

[19] Pirates Of The Caribbean: Dead Man's ChestPirates Of The Caribbean: Dead Man's Chest
Regie: Gore Verbinski

Captain Jack is back. Johnny Depp gibt ein weiteres Mal den coolsten aller Piraten. Allein deshalb muss man den Sommer-Blockbuster dieses Jahres gesehen haben. Perfektes Popcorn-Kino. Wenn auch nicht ganz so gut wie sein Vorgänger. Teil 3 folgt im Mai 2007. [more]

[18] Half NelsonHalf Nelson
Regie: Ryan Fleck

Die Geschichte von einem, der außer Tritt geraten ist. Mit dem überragenden Ryan Gosling in der Hauptrolle. Endlich mal wieder Indie-Kino aus Übersee, wie man es sich vorstellt: kritisch, politisch, dabei aber doch vorwiegend liebenswert und unterhaltsam. [more]

[17] A Scanner DarklyA Scanner Darkly
Regie: Richard Linklater

Nach der Romanvorlage des Sci-Fi-Vordenkers Philip K. Dick. Surrealer Filmstoff, der zum Nachdenken anregt. Sei es wegen des Drogenwahns. Sei es wegen der absoluten Kontrolle. Mehr Drama als Action-Reißer. "This is fucked up, fucked up..." [more]

[16] Snakes On A PlaneSnakes On A Plane
Regie: David R. Ellis

"I have had it with these motherfucking snakes on this motherfucking plane!" Samuel L. Jackson bringt es auf den Punkt: "SoaP" ist Trash-Horror-Action, macht aber verdammt viel Spaß. Gemacht für jene Leute, die eben genau auf dieser Art von Filme abfahren. [more]

[15] ThumbsuckerThumbsucker
Regie: Mike Mills

"The Best Film Of Its Kind Since Donnie Darko." Soetwas reicht um Interesse zu schüren. Wenn dann noch starbesetzte Nebenrollen und mit Lou Taylor Pucci eine der Entdeckungen des Jahres hinzukommen, kann das überzeugende Resümee nur heißen: Thumbs Up. [more]

[14] RequiemRequiem
Regie: Hans-Christian Schmid

Dieser Film beruht auf der inzwischen fast 30 Jahre alte Geschichte von Anneliese Michel. Wer bei "Requiem" auf Exorzismen wartet, wird enttäuscht. Dieser Film zeigt vielmehr die Geschichte, die dazu führte. Was nicht weniger beängstigend ist. Im Gegenteil. [more]

[13] V For VendettaV For Vendetta
Regie: James McTeigue

Nach "From Hell" und "The League Of Extraordinary Gentlemen" fand dieses Jahr ein weiteres grandioses Comic von Alan Moore den Weg auf die Leinwand. Den "Matrix"-Vätern sei Dank. "Remember, Remember The Fifth Of November." [more]

[12] Over The HedgeOver The Hedge
Regie: Tim Johnson, Karey Kirkpatrick

Bruce Willis als Waschbär? Dieser im höchsten Maße unterhaltende Animationsfilm macht's möglich. Allerdings nur, wenn man sich die OF ansieht. Wenn nicht, auch verschmerzbar. Der Star ist ohnehin ein Anderer: Hammy, das hyperaktive Eichhörnchen. [more]

[11] BoratBorat
Regie: Larry Charles

"Cultural Learnings of America for Make Benefit Glorious Nation of Kazakhstan." Der meistdiskutierteste Film des Jahres. Über "Borat" muss man einfach gelacht haben. "Sacha Baron Cohen is a genius. Give him an Oscar. Borat is a terrible film ...not!" [more]

[10] HoodwinkedHoodwinked
Regie: Cory Edwards, Todd Edwards, Tony Leech

"The True Story Of Red Riding Hood." Rotkäppchen ist zurück. Allerdings mit einer Geschichte, die Liebhaber des Originals durchaus verwirren könnte. Denn diese computeranimierte Parodie ist weniger Märchen als Crime-Story. [more]

[09] The JacketThe Jacket
Regie: John Maybury

Dieser hierzulande nur auf DVD erschienene Zeitreise-Film bietet alles, was einen guten Mystery-Thriller ausmacht: Fantasie, Spannung, Phobie. Dazu eine meisterhafte Inszenierung und mit Adrien Brody in der Hauptrolle Schauspielkunst auf höchstem Niveau. [more]

[08] Lord Of WarLord Of War
Regie: Andrew Niccol

Nicolas Cage als geschäftstüchtiger Waffenhändler in einer Mischung aus Thriller, Politsatire und Drama. Letzteres nur deshalb, weil auf einer wahren Geschichte basierend. Fazit (1): Wo ein Wille, da eine Waffe. Fazit (2): Der Mensch ist schlecht, der Film hingegen gut. [more]

[07] C.R.A.Z.Y.C.R.A.Z.Y.
Regie: Jean-Marc Vallee

C wie Christian. R wie Raymond. A wie Antoine. Z wie Zachary. Y wie Yvan. Das mehrfach preisgekrönte "C.R.A.Z.Y." erzählt über das Anderssein im Kleinbürgertum der Siebziger. Ein überzeugender Coming-Of-Age-Film, der gleichermaßen berührt und unterhält. [more]

[06] Das ParfumDas Parfum
Regie: Tom Tykwer

Jean-Baptiste Grenouille. Der Geruchlose. Das Genie. Der Mörder. 2006 auch auf der großen Kinoleinwand: Patrick Süskinds "Das Parfum". Die bestmögliche Romanverfilmung einer wahrlich genialen Vorlage. Ich war vom Buch beeindruckt und bin es auch vom Film. [more]

[05] Breakfast On PlutoBreakfast On Pluto
Regie: Neil Jordan

Cillian Murphy - eines der interessantes Leinwandgesichter dieser Tage - als schriller Transvestit in den Siebzigern. Ein wunderbar verrückter Film zwischen Komödie und Drama bzw. Märchen und Doku. "Beautiful, funny, surprising, moral and intelligent at once." [more]

[04] Dear WendyDear Wendy
Regie: Thomas Vinterberg

Der durchgeknallteste Film des Jahres. Über jugendliche Pazifisten, die sich für Waffen begeistern. "Dear Wendy" ist unrealistisch, theatralisch und hoffnungslos überdreht. Und das in einem Aufwasch. Kurz: Ein nicht gerade alltäglicher Film. "...I found a new friend and it was you." [more]

[03] The DepartedThe Departed
Regie: Martin Scorsese

Da verstummen all jene Kritiker, die gemeint haben, der große Scorsese würde am Remake des Cop-Thrillers made in Hongkong kläglich scheitern. "The Departed" ist ein Meisterwerk. In dem noch dazu beachtliche 237 mal das Wort "Fuck" gefallen sein soll. Respekt. [more]

[02] Children Of MenChildren Of Men
Regie: Alfonso Cuaron

Keine Kinder. Keine Zukunft. Keine Hoffnung. "Children Of Men" erzählt davon. Vom langsamen Aussterben der menschlichen Rasse. Ein gleichermaßen bedrückendes und faszinierendes Kinoerlebnis zwischen Kriegsfilm und Drama. Kein herkömmlicher Sci-Fi. [more]

[01] Little Miss SunshineLittle Miss Sunshine
Regie: Jonathan Dayton, Valerie Faris

Die Anti-Bilderbuch-Familie, bestehend aus einem Haufen Verlierern, zusammengepfercht in einem knallgelben VW-Bus. Und das für mehrere Tage. Willkommen in der Hölle. "Little Miss Sunshine" bietet Kinounterhaltung jener Sorte, wo man lacht, lacht, lacht... [more]

Diese Auflistung ist unter beträchtlicher Beeinflussung von Bookworm entstanden.

[Y2K+6: DIE PLATTEN VON GESTERN (1)]
[Y2K+6: DIE PLATTEN VON GESTERN (2)]
[Y2K+6: DIE PLATTEN VON GESTERN (3)]

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild